Neuigkeiten über gesetzliche und private Pflegeversicherung

Wie finde ich ein gutes Pflegeheim für mich oder meine Angehörigen?

29.05.2016

Diese Frage ist nicht sehr einfach zu beantworten. Oft genug hört man negative Berichte über Pflegeheime in Deutschland – überfordertes Pflegepersonal aufgrund von Unterbesetzung, wundgelegene oder ruhig gestellte Patienten etc. Dies möchte man natürlich um jeden Preis verhindern. Deshalb ist es sinnvoll sich gründlich zu informieren, bevor man sich für ein bestimmtes Pflegeheim entscheidet. Hierfür haben wir im folgenden Artikel alle wichtigen Punkte die Sie bei der Wahl des Pflegeheims beachten sollten zusammengefasst. Außerdem haben wir eine tolle Checkliste für Sie bereitgestellt.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Der Pflegeskandal und mögliche Lösungsansätze

25.05.2016

Momentan stehen Pflegedienste im Rampenlicht – allerdings leider negativ. Bei mehreren Großrazzien in deutschen Regionen wurden sowohl Wohnungen als auch Geschäftsräume durchsucht. Es wird ermittelt gegen Abrechnungsbetrug.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Dekubitus – Vorbeugung ist der beste Weg!

21.03.2016

In diesem Artikel verraten wir Ihnen die wichtigsten Punkte rund um die Dekubitus Prophylaxe. Zuvor erklären wir Ihnen wie es zum Dekubitus kommt, was sich genau dahinter versteckt und danach vor allem: wie können Sie vorbeugen.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Pflege durch Angehörige – die besten Tipps

“Das mit dem  Putzen klappt kaum noch bei Oma, jedes Mal wenn ich da bin, helfe ich ihr damit.”, “Oma benimmt sich seit Kurzem so komisch.” – oft beginnt ein Pflegefall in der eigenen Familie mit solchen Sätzen. Eine verwandte Person wird meist relativ rasch von heute auf Morgen pflegebedürftig. Nicht immer zeichnet sich dies lange im Voraus ab. Hier erhalten Sie Tipps zur Pflege und Unterstützung von Verwandten, die zum Pflegefall werden.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Bettlägrigkeit – eine Einführung.

09.02.2016

Die Bettlägerigkeit bezeichnet den Zustand einer Person, die nicht mehr mobil ist und somit auch auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Diese Hilfe betrifft nicht nur alltägliche Dinge, wie das Einkaufen von Lebensmitteln oder das Kochen; ab einem bestimmten Grad an Immobilität ist die Pflege fester Bestandteil. Meist tritt dieser Zustand im hohen Alter auf.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Was ist Demenz? Was ist Alzheimer? Eine grundlegende Einführung.

Demenz ist ein Begriff, der mittlerweile sehr häufig verwendet wird. Landläufig steht er für Vergesslichkeit; teilweise wird er aber auch gleichgesetzt mit Alzheimer. Aber was ist Demenz eigentlich genau? Ist es wirklich das gleiche wie Alzheimer? Und wo sind die Unterschiede zur normalen Vergesslichkeit, die ja mit dem Alter auch zunimmt?

Wir haben für Sie im Folgenden die wichtigsten Fakten, Definitionen und Informationen zusammengestellt. Mit einfachen Worten erklären wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen rund um die altersbedingte Demenz. So finden Sie einen schnellen Einstieg zu diesem Thema hier bei uns. Damit ist dieser Artikel genau das Richtige für betroffene Angehörige, welche sich zur altersbedingten Demenz umfassend informieren möchten.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Wenn sich die Fürsorgepflicht umdreht: Kinder müssen für die Eltern zahlen.

07.11.2014

Prinzipiell gilt: Wenn die Eltern keine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen haben, werden auch bei Beantragung von Leistungen beim Sozialamt immer zuerst die Ressourcen des Antragsstellers ausgelotet:
Hat Dieser persönliche Rücklagen, Immobilien, die er verkaufen könnte oder sind die Angehörigen fähig, den Unterhalt zumindest teilweise für die betroffene Person aufzubringen?

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Wenn die Vorsorge vergessen wird: viele junge Menschen werden im Alter unangenehm überrascht.

Insbesondere in der heutigen schnelllebigen Zeit fällt auf, dass die Menschen sich immer weniger mit dem Thema Alter, Pflege und Sterben auseinandersetzen. Dies mag auf unsere leistungsorientierte, aktive und Jugend-Lifestyle-orientierte Lebensweise zurückzuführen sein. Darüber verliert man leicht aus dem Auge, dass Älterwerden inklusive der damit einhergehenden Alterserscheinungen, aber auch Krankheit und Unfälle mit daraus resultierender möglicher Pflegebedürftigkeit Jeden in jeder Altersklasse treffen kann.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Nutzen Sie die Steuervorteile bei Abschluss einer freiwilligen Pflegezusatzversicherung

Steuern sparen - wie das mit einer Pflegeversicherung gehtWer sich für den Abschluss einer freiwilligen Pflegezusatzversicherung entscheidet, um die Versorgungslücke zwischen tatsächlichem Pflegebedarf und gesetzlicher Pflegepflichtversicherung zu schließen, der kann von einem weiteren positiven Aspekt der Pflegezusatzversicherung profitieren: der Steuerersparnis.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.

Neue Tarife der Pflegeversicherung – endlich gibt es Unisex Tarife

unisex-Tarife bedeutet: Männer zahlen den gleichen Beitrag wie Frauen und anders herumSeit Beginn des Jahres 2013 wurden nun endlich geschlechterspezifische Angleichungen vieler Tarife vorgenommen. Dies ist insbesondere dahingehend ein großer Fortschritt, da Frauen bislang teilweise doppelt so hohe Beiträge wie Männer zu den verschiedenen Pflegezusatzversicherungen dazusteuern mussten.

Weiterlesen

Beitrag verfasst von Konrad Dießl.